SALOGO

Alles Bio

Im Mai 2021 haben wir die ersten Schritte unternommen, um unseren Betrieb im Planetal auf Biolandwirtschaft umzustellen. Bis 2023 werden wir alle Abläufe und Prozesse nach den Richtlinien der Verbände Gäa und Bioland umstellen. An dieser Stelle halten wir Sie über diese Umstellung auf dem Laufenden. Wenn Sie Fragen dazu haben, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf

Mutterschutz und Stall-Kreißsaal

Mutterschutz und Stall-Kreißsaal Mutterschutz und Stall-Kreißsaal

Stand: 11. Februar 2022, IvS

Das Tierwohl beginnt bei uns im Planetal schon vor der Geburt der Kälber in unserer Herde. Damit die Mutterkühe sich gut auf eine bevorstehende Abkalbung vorbereiten können, haben wir „Mutterschutz-Bereiche" eingerichtet. Rund 6 bis 7 Wochen vor dem Geburtstermin werden die Kühe in ruhige, gut belüftete Bereiche des Stalls gebracht, wo sie mit viel Platz (mindestens 15 Quadratmeter pro Tier) und bei spezieller, besonders energiereicher Fütterung auf das Albkalben vorbereitet werden. So gestärkt und in entspannter Umgebung bringen unsere Kühe zum Glück fast ausschließlich gesunde Kälber zur Welt.

Die Kälber bleiben rund einen Tag bei ihren Müttern, stehen nach wenigen Stunden auf noch wackeligen Beinen und saugen die erste Milch direkt aus dem Euter. Dies ist besonders wichtig, um das Immunsystem der Kälber auf die spezielle Lebensumgebung angepasst zu stärken. Zudem enthält die erste Milch nach der Geburt (die so genannte Kolostralmilch) natürliche Hormone, die das gesunde Wachstum der Kälber anregen.

In den nächsten Tagen wandern die Kälber in kleinen Gruppen in den Kälberstall, wo sie mit Milch (nicht mit Pulver, wie im konventionellen Bereich) getränkt werden. Damit entwickeln sie sich gut und wachsen gesund auf. Das ist bei jedem der rund 900 Kälber pro Jahr immer wieder eine Freude.



Kurz nach der Geburt eines Kalbes im Stall-Kreißsaal.
Kurz nach der Geburt leckt die Kuh ihr Kalb sauber, regt damit seine Lebensgeister an. Auch die erste Kolostral-Milch ist besonders wertvoll für die Gesundheit des neugeborenen Kalbes.
In ruhigen, gut belüfteten „Mutterschutz-Bereichen“ bereiten wir die Kühe auf ihre Abkalbung vor.
Im Märzen der Bauer
Es weihnachtet sehr ...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://landwirtschaft-planetal.de/